Glossar: IANA

Die IANA (Internet Assigned Numbers Authority) wurde zur Verwaltung von Namen und Nummern im Internet gegründet und war bis zum Jahr 2000 offiziell ein Projekt der DARPA. Heute werden die Aufgaben der IANA als eine Abteilung der ICANN weitergeführt.

Die IANA ist für die Zuordnung von Namen und Nummern im Internet zuständig. So gibt die IANA beispielsweise IP-Blöcke an Regional Internet Registries wie die RIPE zur Unterverteilung an die LIRs bzw. direkt Endkunden weiter. Typischerweise hat die IANA, bis zur Erschöpfung des IPv4-Vorrats in 2011 Blöcke mit 16.777.216 IP-Adressen (CIDR: /8) weitergegeben, inzwischen wurden die Regeln jedoch aufgeweicht, um auch kleinere Blöcke abgeben zu können.

Derzeit werden von der IANA aus dem IPv6 IP-Pool jeweils Blöcke von der Größe eines /12 (CIDR Notation) an die RIRs zugewiesen.

 

© 2009 - 2017 IPv6-Portal.de    |    Impressum Datenschutz